Menu
  • facebook
  • Googleplus
  • Newsletter abonnieren

Stoffbörse - Entwicklungsförderung

Die Stoffbörse wird in Zusammenarbeit mit dem Verband deutscher Drehbuchautoren (VDD) ausgerichtet und vom Verband für Film- und Fernsehdramaturgie (VeDra) unterstützt. Die Jury ist mit Fachleuten aus der Film- und Fernsehbranche besetzt. Am Ende der Förderung steht die Präsentation der ausgearbeiteten Konzepte im Rahmen des Krimifestivals "Tatort Eifel" vor Fachpublikum.

Auswahl und Förderung

Alle von der Jury ausgewählten Autorinnen und Autoren erhalten eine Entwicklungsförderung für ihr Krimi-Projekt in Form von dramaturgischer Beratung (Wert: ca. 1.000€) sowie die beratende Unterstützung eines Tutors aus der Jury. Mit dieser Förderung werden die eingereichten Beiträge vor dem Pitching beim Festival weiter ausgearbeitet. Auf das Pitching werden die ausgewählten Teilnehmer zudem mit einem Präsentationskurs der Kommunikationsexpertin Sibylle Kurz vorbereitet, der ebenfalls im Rahmen von "Tatort Eifel" stattfindet. 

Jury: Kerstin Ramcke (Geschäftsführerin Nordfilm GmbH), Jean-Young Kwak (Redakteurin Fiction bei RTL), Dinah Marte Golch (Autorin und Vorstandsmitglied des VDD), Christian Honeck (Senior Producer bei Turner Broadcasting System) und Solveig Cornelisen (ZDF)

Ausgewählte Teilnehmer 2017:

Isabell Serauky mit "Hella Seger oder Das dicke Ende kommt doch" (Serienkonzept)

Sven Severin mit "Himmelreich" (TV-Movie)

Dr. Emily Reimer-Jaß mit "Trümmer" (Serienkonzept)

Heiko Zupke mit "Die Ausbilderin" (Serienkonzept)


Tatort Eifel ist eine Veranstaltung des Landkreises Vulkaneifel und des Landes Rheinland-Pfalz
und findet im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz statt.



SWR RTL ZDF dctp KBV Krimihauptstadt Hillesheim innogy Bitburger logo dreiser sprudel Kreissparkasse Vulkaneifel Gesundland Vulkaneifel Lottostiftung Rheinland-Pfalzapra normwfg