Menu
  • facebook
  • Googleplus
  • Newsletter abonnieren

Deutscher Kurzkrimi-Preis

Der Deutsche Kurzkrimi-Preis ist ein Talentwettbewerb, der Nachwuchs-Autoren unabhängig vom Alter dazu einlädt, in kurzer literarischer Form eine originelle Geschichte zu entwerfen. Dieser Wettbewerb wird 2017 zum achten Mal im Rahmen von „Tatort Eifel" - der Kontaktbörse für Krimiautoren, Verleger, Redakteure und Film- und Fernsehproduzenten - in Zusammenarbeit mit dem KBV Verlag ausgeschrieben. Jury:  Jürgen Kehrer, Krimi-Autor, Nina Grabe, Lektorin beim Rowohlt-Verlag, und Martin Schöne, Kulturredakteur bei 3sat.

Inzwischen hat die Jury getagt und aus den 384 eingereichten Kurzkrimis 6 Beiträge nominiert. Es sind dies (in alphabetischer Reihenfolge):

Kathrin Döbele mit „Das Nest“

Christian Kuhn mit „Ich komme auf Sie zu“

Anja Labussek u. Thomas Hocke mit „Dornröschen im Maar“

Paul Pfeffer mit „Das Sterbezimmer“

Wolfgang Quest mit „Todsicheres Alibi“

Ingrid Reidel mit „Die schöne Aussicht“

Die 6 nominierten Geschichten werden am 22. September 2017,  20.00 Uhr im Kinopalast Vulkaneifel in Daun dem Publikum präsentiert.

Die drei Preisträger werden bei der festlichen Abend-Gala am Samstag, 23. September 2017 ausgezeichnet. Die Beiträge aller Nominierten werden außerdem in einer Krimianthologie des KBV-Verlages veröffentlicht.


 

Das waren die Gewinner 2015:

1. Preis (1.500€): Ingrid Kaltenegger für "Punks not dead"

2. Preis (1.000€): Petra Steuber für "Diesmal winkst du"

3. Preis (500€): Martin Brust für "Zuckerschlecken"

 

Weitere Nominierungen:

Carolin Gilbaya für "Rot blüht der Enzian"

Paul Pfeffer für "Im Dickicht"

Antonia Spohr für "Auf der Autobahn mit Niki Lauda"


Tatort Eifel ist eine Veranstaltung des Landkreises Vulkaneifel und des Landes Rheinland-Pfalz
und findet im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz statt.



SWR RTL ZDF dctp KBV Krimihauptstadt Hillesheim innogy Bitburger logo dreiser sprudel Kreissparkasse Vulkaneifel Gesundland Vulkaneifel Lottostiftung Rheinland-Pfalzapra normwfg