Jurymitglied des Deutschen Kurzkrimi-Preises

Nina Grabe studierte Spanisch und Germanistik und war danach als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte an der Universität Hamburg tätig. Seit 2007 arbeitet sie als Lektorin im Rowohlt Verlag und ist dort vor allem für den Bereich Spannung zuständig.