Menu
  • facebook
  • Googleplus
  • Newsletter abonnieren

Martin Ganteföhr

Martin Ganteföhr, Jahrgang 1969, studierte zunächst Literatur- und Sprachwissenschaften, wandte sich dann aber dem Erzählen in Games zu. Seit 1996 arbeitet er als Autor, Designer und Regisseur in der interaktiven Industrie.
1998 gründete er die House of Tales Entertainment GmbH, das erste auf Abenteuerspiele spezialisierte Entwicklungsstudio im deutschsprachigen Raum, und leitete das Unternehmen zwölf Jahre lang als Geschäftsführer und Creative Director.
Ganteföhrs Arbeit umfasst über 25 veröffentlichte Softwaretitel in unterschiedlichsten Formaten und Genres, von TV-Lizenz-Adaptionen (X-Files, Verliebt in Berlin, Terra-X) bis zu preisgekrönten, ernsten Erzählarbeiten (The Moment of Silence, Overclocked).
Seit 2010 ist Ganteföhr selbständig als Narrative Designer, Dozent und Consultant (u. a. für Fishlabs, machina Ex, ifs Köln), und lehrt als ständiger Mitarbeiter des Cologne Game Lab (FH Köln) in den Studiengängen Game Development and Research sowie Digital Games. Zuletzt schrieb er für den WDR das Script des transmedial-interaktiven Hörspiels 39.
Gegenwärtig arbeitet Ganteföhr an einer interaktiven Theaterproduktion und führt als Creative Lead die Entwicklung eines storygetriebenen Videogames für Daedalic Entertainment in Hamburg.


Tatort Eifel ist eine Veranstaltung des Landkreises Vulkaneifel und des Landes Rheinland-Pfalz
und findet im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz statt.



SWR RTL ZDF dctp KBV Krimihauptstadt Hillesheim innogy Bitburger logo dreiser sprudel Kreissparkasse Vulkaneifel Gesundland Vulkaneifel Lottostiftung Rheinland-Pfalzapra normwfg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok