Menu
  • facebook
  • Googleplus
  • Newsletter abonnieren

"Die Treppe"

Gewinner-Geschichte des „Tatort Eifel-Junior Award“ wird mit professioneller Unterstützung in Hillesheim verfilmt

Hillesheim. Die hohen Temperaturen und ein herausforderndes Drehbuch mindern die gute Laune der 11 Schülerinnen und Schüler des Gutenberg Gymnasiums in Mainz nicht. Sie stehen in dieser Woche vor und hinter der Kamera und produzieren ihren eigenen Film „Die Treppe“. Dieser entstand nach der Vorlage ihrer Mitschülerin Hannah Peters, die den diesjährigen „Junior Award“ in der Altersgruppe 14 bis 20 Jahre im Rahmen des Krimifestivals „Tatort Eifel“ gewonnen hatte. Aufgabe war es hier, eine Geschichte des Krimiautors Ralf Kramp zu Ende zu schreiben – alles unter dem Motto: Es geht auch ohne Mord und Totschlag. In Hannahs Geschichte wird die Hauptfigur Emma von ihrem Vater missbraucht. Der Film beschreibt, wie sie sich mit diesem traumatischen Erlebnis auseinandersetzt.



„Wir hatten in diesem Jahr sicherlich eine der bislang schwierigsten Geschichten des ,Junior Award‘. Der Umgang mit dem Thema und auch die Umsetzung waren jedoch sehr besonnen und wurde zum Glück professionell begleitet“, sagt Verena Bernardy, Programmleitung „Tatort Eifel“. Schauspiel-Coach Manfred Schwabe (u.a. für RTL) und Günter Bertram von der Medienanstalt Rheinland-Pfalz unterstützen das Projekt wie auch in den vergangenen Jahren. Sie casteten nicht nur die interessierten Schüler in Mainz, sondern gaben auch wichtige Hilfestellungen für die Darstellung vor der Kamera und Einblicke in die verschiedenen Facetten und Bereiche am Filmset. Die Gewinnerin selbst übernahm in vielen Szenen die Regie, 10 weitere Mitschülerinnen und Mitschüler waren in den Bereichen Kamera, Kostüm, Ton oder Licht eingesetzt. Die Hauptrolle der Emma wurde ebenfalls von einer Schülerin des Mainzer Gutenberg-Gymnasiums übernommen. Alexander Milo ist in der Rolle des Vaters zu sehen.

Am

Die Premiere des Films ist während des Krimifestivals „Tatort Eifel“ am 21. September 2019 um 15:30 Uhr  im Kinopalast Vulkaneifel in Daun.

Der „Junior Award“ wird alle zwei Jahre im Rahmen des Krimifestivals „Tatort Eifel“ ausgeschrieben und richtet sich an Schülerinnen und Schüler aus Rheinland-Pfalz.
Er wird ausgerichtet von der Kreisverwaltung des Landkreises Vulkaneifel, dem Ministerium für Bildung und der Medienanstalt Rheinland-Pfalz. Unterstützt wird er von der Stiftung MedienkompetenzForum Südwest, dem SWR und vielen weiteren Partnern.

Das renommierte Krimifestival „Tatort Eifel“ feiert vom 13. bis 21. September 2019 seine zehnte Ausgabe mit einem ebenso spannenden wie hochkarätigen Programm für Krimiliebhaber und Fachpublikum. So können sich die Besucher unter dem Motto KrimiLive auf rund 30 Lesungen, Konzerte und Filmpremieren freuen sowie auf zahlreiche prominente Gäste. Mit dabei werden sein werden unter anderem Heinz Hoenig, Michaela May, Ulrike Folkerts, Dietmar Bär, Ulrike Kriener, Oliver Mommsen sowie Klaus-Peter Wolf, Arno Strobel und Elisabeth Herrmann.


Tatort Eifel ist eine Veranstaltung des Landkreises Vulkaneifel und des Landes Rheinland-Pfalz
und findet im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz statt.



SWR RTL ZDF  KBV Krimihauptstadt Hillesheim innogy Bitburger logo dreiser sprudel Kreissparkasse Vulkaneifel Gesundland Vulkaneifel Lottostiftung Rheinland-Pfalz apra norm  Moselwein

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok