Menu
buy Tadalafil with btc or credit card
  • facebook
  • Googleplus
  • Newsletter abonnieren

Großes Interesse an Jubiläumsausgabe von "Tatort Eifel"

Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner nehmen den Filmpreis ROLAND entgegen

DAUN. In einem Monat – am 13. September 2019 – startet die zehnte Ausgabe des Krimifestivals „Tatort Eifel“ mit rund 30 Lesungen, Konzerten und Filmpremieren sowie zahlreichen prominenten Gästen. Der Ticketvorverkauf läuft bereits seit Juni. „Wir freuen uns sehr über das große Interesse an unserer diesjährigen Jubiläumsausgabe. Zahlreiche Veranstaltungen, darunter die Premiere der Jubiläumsfolge des Lena-Odenthal-„Tatort“ oder aber die Lesung mit Elisabeth Herrmann sind bereits ausverkauft. Aber auch außergewöhnliche Formate wie das kriminelle Improvisationstheater sind beliebt“, sagt Festivalleiter Heinz-Peter Hoffmann.

 Zudem zeigen sich die Veranstalter sehr glücklich über die Zusagen weiterer bekannter Persönlichkeiten: Zur Verleihung des Filmpreises ROLAND an die Reihe des „Polizeiruf 110“ aus Rostock haben nicht nur die beiden Hauptdarsteller Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner ihr Kommen zugesagt, sondern auch einige Vertreter des Produktionsteams (Abendgala, 21.9.). Schauspielerin Anja Kling wird zur exklusiven Filmpremiere des neuen ZDF-Krimis „DAS QUARTETT“ erwartet (abhängig von Drehverpflichtungen), in dem sie die Hauptrolle spielt (18.9.). Jörg Schüttauf, der lange Jahre im Frankfurt-„Tatort“ ermittelte, und sein Schauspielkollege Holger Umbreit (u.a. „Rettungsflieger“ und „Großstadtrevier“) bieten den Gästen einen schwarzhumorigen Abend mit kriminellen Kurzgeschichten (19.9.). Bei der kulinarischen Lesung sorgt eine besondere Gastgeberin für einen guten Abend: Julia Schmitt, vielen bekannt als Seele des Dorflokals aus der Serie „Mord mit Aussicht“. Bei einem 3-Gang-Menü trägt sie gemeinsam mit Christian Radke Texte vor, ob Kriminalkurzgeschichte oder Comedy, zu zweit, mit verteilten Rollen musikalisch oder mit Geräuschen unterstützt (17.9.).

Im Jubiläumsjahr widmet das Festival nicht nur dem Eifel-Krimi einen eigenen Abend (15.9. u.a. mit Heinz Hoenig), sondern wirft auch einen Blick auf andere Krimiregionen. Schriftsteller und Drehbuchautor Klaus-Peter Wolf, der mit seinen Ostfriesen-Krimis regelmäßig die Bestseller-Listen stürmt, stellt sein neues Buch aus der Sommerfeldt-Reihe „Todesspiel im Hafen“ vor (19.9.).

Einen umfassenden Überblick zu allen Veranstaltungen bietet das Programmheft. Es ist erhältlich in allen Touristinformationen im Landkreis Vulkaneifel und bei allen Veranstaltungspartnern. Ebenso schickt das Festivalbüro gerne Programmhefte zu. Bestellung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ebenfalls ist das komplette Programm einsehbar unter: www.tatort-eifel.de

Tickets unter: https://www.tatort-eifel.de/krimilive/tickets

 

Programm KrimiLive (Auwahl):

Eröffnung mit Klaus Doldinger und seiner Band Passport, 13. September, 20 Uhr

Bereits zweimal kam der erfolgreiche Komponist von Filmmusik und TV-Titelmelodien zum Festival in die Eifel. Seine wohl bekannteste Komposition: Die Titelmusik zur TV-Serie „Tatort“, die seit 1970 wöchentlich von Millionen von Zuschauern gehört wird.

Schauspielerin Michaela May liest Krimiklassiker, 14. September, 20 Uhr

Schauspielerin Michaela May (u.a. Monaco Franze, Polizeiruf 110, Katie Fforde) liest aus Krimiklassikern namhafter Autoren wie Ingrid Noll, Håkan Nesser, Doris Dörrie oder Henry Slesar.

30 Jahre Eifel-Krimi, 15. September, 20 Uhr

Vor 30 Jahren erschien mit „Eifel Blues“ von Jacques Berndorf der erste Krimi, der in der Eifel spielte. Berndorf wurde zum Auflagenmillionär und das Genre des Regional-Krimis etablierte sich. Heinz Hoenig liest aus einigen der Berndorf-Klassiker. Untermalt wird der Abend durch Filmsequenzen des SWR rund um die Geschichte des Eifel-Krimis und Musik der Combo des Landespolizeiorchesters.

Bei Zuruf Mord! – Eine improvisierte Krimi-Komödie, 17. September, 19.30 Uhr

Spannung und Action garantiert: Das Publikum ist Regisseur des Abends und lenkt die Geschehnisse bei dem ImproKrimi. Etwa durch Zurufe und mitgebrachte Gegenstände gestalten sie gemeinsam mit den sponTätern den Kriminalfall.

„Jack the Ripper“ –Kulinarische Lesung, 17. September, 19 Uhr

Als Seele des Dorflokals aus „Mord mit Aussicht“ ist sie bekannt: die Schauspielerin Julia Schmitt. Bei einem 3-Gang-Menü trägt sie gemeinsam mit Christian Radke Texte vor, ob Kriminalkurzgeschichte oder Comedy, zu zweit, mit verteilten Rollen musikalisch oder mit Geräuschen unterstützt. Unterhaltung und Genuss garantiert.

ZDF-Filmpremiere: DAS QUARTETT – Der lange Schatten des Todes, 18. September, 20 Uhr

Ein neuer Samstagabendkrimi im ZDF feiert seine Premiere in der Eifel. DAS QUARTETT aus zwei Frauen und zwei Männer mit vier sehr unterschiedlichen Polizisten-Persönlichkeiten, bildet das kongeniale Team der Mordkommission K14 in Leipzig. Schauspielerin Anja Kling spielt Maike Riem, die Leiterin des Quartetts.

Klaus-Peter Wolf, „Todesspiel im Hafen“, 19. September 2019, 20 Uhr

Klaus-Peter Wolf stürmt mit seinen Ostfriesen-Krimis regelmäßig die Bestseller-Listen. Seine Bücher und Filme wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Bislang sind seine Bücher in 24 Sprachen übersetzt und über neun Millionen Mal verkauft worden. In der Eifel liest er aus seinem aktuellen Buch „Todesspiel im Hafen“.


Tatort Eifel ist eine Veranstaltung des Landkreises Vulkaneifel und des Landes Rheinland-Pfalz
und findet im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz statt.



SWR RTL ZDF  KBV Krimihauptstadt Hillesheim innogy Bitburger logo dreiser sprudel Kreissparkasse Vulkaneifel Gesundland Vulkaneifel Lottostiftung Rheinland-Pfalz apra norm  Moselwein

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok