Filmdreh

Krimifestival schreibt ersten Wettbewerb für das Festival in 2022 aus: Schülerinnen und Schüler aus Rheinland-Pfalz können sich bis zum 31.01.2022 anmelden

Nachdem das eigentlich für 2021 geplante Festival „Tatort Eifel“ aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen erschwerten Programmplanung frühzeitig auf Herbst 2022 (16.09.2022 bis 24.09.2022) verschoben wurde, starten aktuell die ersten Planungen.

Als erster Wettbewerb für das Festival 2022 wird daher der „Junior Award“- der Kurzkrimipreis für Nachwuchsautorinnen und – autoren sowie junge Filmemacherinnen und
Filmemacher - ausgeschrieben.

Zur Teilnahme aufgerufen sind alle Schülerinnen und Schüler, Klassen und Jugendgruppen aus Rheinland-Pfalz. Aufgabe: eine angefangene Kriminalgeschichte des bekannten Krimiautors Ralf Kramp zu Ende schreiben.
Der Wettbewerb richtet sich an zwei Altersgruppen: 9- bis 13-Jährige und 14- bis 20-Jährige. Bei den Älteren soll die Geschichte in Drehbuchform für einen Film entwickelt werden. Das beste Drehbuch wird mit der Siegergruppe im Landkreis Vulkaneifel mit professioneller Unterstützung verfilmt und dann bei „Tatort Eifel 2022“ uraufgeführt. Den Teilnehmern beider Altersgruppen winken interessante Preise.

Das Motto für alle ist „Es geht auch ohne Mord und Totschlag.“

Alle weiteren Informationen, vielfältige Materialien zum Wettbewerb, Lese- und Filmtipps finden Interessentinnen und Interessenten auf der Internetseite www.junior-award.de.

Anmeldeschluss ist der 31.01.2022. Die fertigen Wettbewerbsbeiträge müssen bis zum 15. März 2022 eingereicht werden.Die Gewinner:innen werden zur Preisverleihung im Mai 2022 in das SWR-Funkhaus in Mainz eingeladen. Veranstalter des Wettbewerbs sind der Landkreis Vulkaneifel, das Ministerium für Bildung Rheinland- Pfalz und die Medienanstalt Rheinland-Pfalz. Unterstützt wird der Wettbewerb von der Stiftung MedienkompetenzForum Südwest, dem SWR und vielen weiteren Partnern.